Advent in der Steiermark

Tour information

    • 0 Review
    • Unlimited
    • Unlimited
    • Entrance fees
    • Food and drinks
    • Gratuities (optional)
    • Hotel accommodation
    • Hotel pickup and drop-off
    • Meals as per Itinerary
    • Speaking tour guide
    Free
    Schedule
    Tour Map
    Reviews

    Advent in der Steiermark

    INFOS ZUR REISE:

    Reisezeitraum von: 30.11., 01.12. UND 07.12., 08.12.2019
    Aufendhaltsdauer: 2 Tage
    ab 119 Euro p.P.

     

    LEISTUNGSPAKET:

    • Inkl. 1 Nächtigung im DZ inkl. Halbpension****
    • Inkl. Eintritt im Freilichtmuseum Stübing
    • Inkl. Eiskrippe Landhaushof in Graz
    • Inkl. Fahrt mit dem Stainzer Flascherlzug
    • Mittagessen im WEINHOF FLORIAN & kommentierte Weinverkostung
    • Exkl. nicht in den Leistungen beschriebene Eintritte, Trinkgelder und sonstige Ausgaben…

     

    ABLAUF:

    1 Tag: Tannengrass und Lebzeltstern
    In der winterlichen Landschaft des Österreichischen Freilichtmuseum erleben die Besucher einen besinnlichen Advent. Bei dieser Veranstaltung können die Besucher den Alltagsstress der Vorweihnachtszeit hinter sich lassen und auf dem Weg durch die historischen Hauslandschaften Österreichs die stillste Zeit des Jahres genießen: sei es beim Zuhören spannender Adventgeschichten, beim Strohsterne basteln oder beim Genießen der bäuerlichen Stube. Advent erleben, wie es früher war!

    EISKRIPPE Landhaushof in GRAZ – Die feierliche Eröffnung der Eiskrippe mit dem HIB.art.chor unter der Leitung von Maria Fürntratt findet um 18.00 Uhr im Anschluss an die Illumination des Weihnachtsbaumes am Hauptplatz (um 16.30 Uhr) statt. (01.12.2019) Die Eiskrippe ist längst ein Klassiker des Grazer Advents, der jedes Jahr mit Spannung erwartet wird. Jedes Jahr wird von einem renommierten Eiskünstler die Weihnachtskrippe aus Eis in den Landhaushof gezaubert. Die Eiskrippe aus rund 45 Tonnen kristallklarem Eis wird zweifellos auch in diesem Jahr wieder ein einzigartiges – wenn auch vergängliches – Kunstwerk sein.

    2. Tag: Stainzer Flascherlzug
    Auch der Bahnhof Stainz selbst ist eine Besonderheit. Die Gebäude und Einrichtungen sind ebenso wie die Schmalspurbahn über hundert Jahre alt und stellen eine Rarität dar. Daneben gibt es noch einige sehr interessante Diesellokomotiven und eine große Anzahl von Güterwagen, so dass es für einen Eisenbahnfan genügend zu sehen gibt. Vier der bunten Waggons tragen bezeichnende, alte Namen, die in Zusammenhang mit dem Wunderdoktor Höllerhansl stehen. „Höllerhansl“, „Bergliesl“, „Kräuterwagerl“ „Schilcherschaukel“